7 Gründe zu uns zu kommen:

Herzlichkeit

  • Familiengeführtes Wellnesshotel
  • Gastgeber aus Leidenschaft

Absolutes „Zuhause-Gefühl“

  • Ideal für jung und alt, sowie Paare, Alleinreisende und Familien

Im Herzen Deutschlands

  • Ideale Verkehrsanbindung
  • „Kultur- und Naturwunder Harz“

Wetterunabhängiges Verwöhnprogramm

  • Aktivurlaub - zahlreiche Sportaktivitäten
  • Entspannungsurlaub – größte Hotel-Wellnesslandschaft im Harz auf 3500 qm

RUNDUM Verwöhnprogramm

  • Fast alles inklusive
  • Besondere Preisvorteile
  • Voll-Verwöhn-Pension
  • Erfüllung von individuellen Wünschen

Wohlfühlzimmer

  • „Alles was das Herz begehrt – von modern bis gediegen“

Einfach. Glücklich. Sein! by RoLigio®

  • Einzigartiges und mehrfach ausgezeichnetes Wellnesskonzept mit professionellen Wellnessexperten

Highlights im Harz

Sehenswürdigkeiten im Harz - ein MUSS für Natur-, Kunst- und Kulturliebhaber
Bad Sachsa ist ein schmucker Kurort am Südrand des Harzes. Bei einem Spaziergang durch den wunderschönen Ortskern mit Cafés, Restaurants und vielen Freizeitangeboten können Sie Ihren Urlaub im Südharz in vollen Zügen genießen. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Bad Sachsa zählt die zentral gelegene St. Nikolai-Kirche mit dem Altar aus dem 16. Jahrhundert. Das Glasmuseum Bad Sachsa gibt Einblicke in die Waldglasgeschichte im Südharz.
  • Burgruine Sachsenstein
    Reste einer romanischen Burg, ein beliebtes Wanderziel ca. 2 km südöstlich zwischen Bad Sachsa und Walkenried gelegen.
  • Kloster Walkenried - Weltkulturerbe der UNESCO
    Sehenswert sind das Zisterzienser-Museum, eines der größten und innovativsten Klostermuseen Europas.
    Klosterführungen, Kreuzgangkonzerte.
  • Brocken-Schmalspurbahn
    Seit 1899 fährt die schmalspurige Brockenbahn zum Gipfel des Brockens - ein unvergessliches Erlebnis im Harz Urlaub.
  • Schaubergwerke im Harz
    Das Besucherbergwerk "Drei Kronen & Ehrt", das Schaubergwerk Büchenberg, das Bergwerksmuseum Grube Samson und das Besucherbergwerk Rabensteiner Stollen geben Einblicke in den Bergbau im Harz.
  • Traditionsbrennerei Nordhausen
    Lebendige Einblicke in den Alltag der Brenner im Laufe der Jahrhunderte. Hier wird Tradition liebevoll gepflegt.
  • Hammerschmiede Spirituosen
    Die Hammerschmiede Spirituosen in Zorge ist die kleinste Spirituosenmanufaktur in ganz Mittel- und Norddeutschland. Alle Arbeitsschritte werden hier von von Hand gemacht.
  • Monsterroller Wurmberg
    Deutschlands einmaliger Downhillspaß am Wurmberg: ein überdimensionierter, stollenbereifter "Tretroller" mit Scheibenbremsen garantiert Spaß für Groß und Klein.
  • Baumwipfelpfad Bad Harzburg
    Natur-Erlebnispfad von 1.000 Metern Länge führt den Besucher auf über 20 Metern Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals.
  • "TITAN-RT" - die weltweit längste Hängebrücke ihrer Art
    In 100 Metern Höhe überspannt diese einzigartige Hängebrücke mit einer Gesamtlänge von 483 Metern das Bode-Staubecken.

Das größte länderübergreifende Naturschutzgebiet Deutschland bietet Naturliebhabern und Wanderern Naturgenuss pur.

Mitten in Deutschland gelegen, schützt und entwickelt der länderübergreifende Nationalpark Harz eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft mit Wäldern, Mooren und Fließgewässern. Zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten kommen hier vor.

Der Nationalpark Harz besticht besonders durch die Vielfalt seiner Naturausstattung. Am Nord- und Südrand finden wir ausgedehnte Buchenwälder, die vor allem im Frühjahr und Herbst zu einer Wanderung einladen. In den Hochlagen des Harzes, die von der Brockenkuppe überragt werden, prägen Moore, Fichtenwälder und Felsen das Bild. Die Oberharzer Moore zählen zu den besterhaltenen und beeindruckendsten Deutschlands. Einen Einblick in den Extremlebensraum Hochmoor mit seinen hochspezialisierten Pflanzen - wie z.B. Torfmoosen und dem Sonnentau - bieten Bohlenstege für unsere Besucher.

In den Fichtenwäldern der Hochlagen ist der Waldboden häufig kniehoch von einem dicken Teppich üppigen Grüns bedeckt. Bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit wachsen hier dicke Moospolster und bizarre Flechtenkrusten und überziehen die Bäume am Wegesrand. Die eingestreuten Felsformationen und Blockhalden – Meere aus Stein – beeindrucken dagegen durch ihre Kargheit. Überall im Harz spielte und spielt Wasser eine entscheidende Rolle. In früheren Zeiten wurde es in großem Umfang für den Bergbau genutzt. Heute kommt es wieder verstärkt der Natur zu Gute, sprudelt in naturnahen Bächen zu Tal und bietet vielen Tieren, wie z.B. dem Schwarzstorch oder der Wasseramsel, Lebensraum.

Der Nationalpark Harz hat bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit viel zu bieten. Im Sommer laden die Nationalpark-Waldgaststätten zum Verweilen auf einer Wandertour ein. Aber auch bei nebeligem Wetter im Herbst hat die Landschaft ihren Reiz – vielleicht wollen Sie mal eine geführte Rangerwanderung mitmachen? In den urigen Bergfichtenwäldern des Ober- und Hochharzes hat man dann das Gefühl, in eine andere Welt einzutauchen.

Die reiche Natur des Nationalparks, die tiefen Täler und Schluchten sowie das typische Harzer Reizklima sind eine ausgezeichnete Grundlage für einen erholsamen und spannenden Urlaub - besuchen Sie uns mal!

Quedlinburg - Die UNESCO-Welterbe

Erleben Sie sieben Jahrhunderte Fachwerkbau hautnah. Tauchen Sie ein in mehr als tausend Jahre deutscher Geschichte. Beim Bummeln durch die mittelalterlich geprägte Stadt können Sie zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten bewundern.

Der Schloßberg und Münzenberg, die Altstadt und die historische Neustadt bilden ein Gesamtkunstwerk von seltener Geschlossenheit.

Goslar 

Die Altstadt von Goslar sowie das am südlichen Stadtrand liegende ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg zählen zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO.

Besonders sehenswert sind das Goslarer Museum mit romanischem Krodoaltar des ehemaligen Goslarer Domes, das Museum des späten Mittelalters (im Zwinger) das Stadtarchiv sowie zahlreiche Kirchen und Denkmäler.

Wernigerode

Die "Bunte Stadt am Harz", gelegen am Nordrand des Harzes, ist eine Stadt mit besonderen Reizen: In einzigartiger Faszination und Vielfalt wetteifern prachtvolle Fachwerkhäuser um die Gunst der Besucher, das Älteste von ihnen schon seit 1400.

Die Harzer Schmalspurbahnen sowie eine Vielzahl an Museen, Kirchen, Parks und Gärten werden Sie bei Ihrem Tagesausflug begeistern.

Bad Harzburg

Der heilklimatische Kurort Bad Harzburg verzaubert mit historischen Fachwerkhäusern und imposanten Stadtvillen.

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, mit der Burgbergseilbahn auf den 482,80 m hoch gelegenen Großen Burgberg mit der sogenannten Canossasäule und der Ruine der Harzburg zu fahren.

Blankenburg - die Blütenstadt am Harz

Bei einem Ausflug nach Blankenburg sollten Sie es keinesfalls versäumen, die barocken Schlossgärten, das Große Schloss, die Teufelsmauer, die Burg und Festung Regenstein und das Kloster Michaelstein zu besichtigen.

Empfehlenswert ist auch ein Ausflug zum "Blauen See" sowie zu den Sandsteinhöhlen und eine Fahrt mit der Rübelandbahn.

Bad Lauterberg

Lassen Sie Ihre Seele baumeln bei einem Streifzug durch das moderne, staatlich anerkannte Kneippheilbad. Bad Lauterberg ist zentraler Ausgangspunkt für kulturelle Events und Museumsbesuche. Vier Museen laden zu kulturellen Erlebnissen ein.

Zahlreiche Konzerte und Vorträge sowie die Harzer Kultur und Museen in der Umgebung runden Ihren Tagesausflug perfekt ab.

Braunlage

Erleben Sie sieben Jahrhunderte Fachwerkbau hautnah. Tauchen Sie ein in mehr als tausend Jahre deutscher Geschichte. Beim Bummeln durch die mittelalterlich geprägte Stadt können Sie zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten bewundern.

Der Schloßberg und Münzenberg, die Altstadt und die historische Neustadt bilden ein Gesamtkunstwerk von seltener Geschlossenheit.

Nordhausen

Die sehenswerte Stadt Nordhausen ist das "Thüringer Tor zum Harz". Eine umfassende Vielfalt an Kunst und Kultur verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charme. Unternehmen Sie eine Fahrt mit dampfenden Lokomotiven bis zum sagenumwobenen Brocken.

Bei den Stadtführungen können Sie die Sehnswürdigkeiten der Stadt aus nächster Nähe betrachten.

Halberstadt - Das Tor zum Harz

Ein Besuch der über 1200 Jahre alten ehemaligen Bischofstadt ist auf jeden Fall lohneswert. Sie liegt ca. 63 km von Bad Sachsa entfernt. Schon von Weitem sind der Dom, die Liebfrauen- und Martinikirche sichtbar. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen neben dem Domschatz aus dem 5. bis 18. Jahrhundert.

Für Liebhaber von Fachwerkbauten ist ein Bummel durch die historische Altstadt auf jeden Fall empfehlenswert.