Romantischer Winkel
Finden Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Professionell kommunizieren mit Google+ Abonnieren Sie unseren RSS Feed Lesen Sie unsere Bewertungen Schauen Sie doch mal auf unserem Videoportal vorbei

April 2019 - SPA & Wellness Resort Romantischer Winkel

Harzer Wellnesshotel heißt Gast-Lehrlinge und neue Mitarbeiter willkommen!

Gemeinsam statt gegeneinander: Derzeit machen zwei ungarische und zwei spanische Jugendliche ein
Praktikum bei uns im RoLigio® & Wellness Resort Romantischer Winkel in Bad Sachsa, hinzu kommen drei
indonesische Azubis. Damit haben wir mir 130 Mitarbeitern nun zwölf Ursprungsnationen. Um
das auch kulinarisch nachzuspüren und die Neuzugänge willkommen zu heißen, haben die Azubis für alle
Mitarbeiter im „Romantischen Winkel“ einen internationalen Food-Markt organsiert.


Seit 40 Jahren verwöhnt unsere Inhaberfamilie Oelkers mit dem Team die Gäste mit einer besonderen
Mischung aus gehobener Gastlichkeit sowie einmaligen, innovativen Angeboten zum Genießen,
Entspannen und Regenerieren. Dafür wurde der Romantische Winkel bereits mehrfach ausgezeichnet.
Doch nicht nur das Wohlbefinden der Gäste hat oberste Priorität: „Uns ist es genauso wichtig, dass sich
unsere Mitarbeiter im Haus wohlfühlen und einen guten Umgang untereinander pflegen. Getreu dem
christlichen Wert ‚Liebe deinen Nächsten wie dich selbst’ bedeutet dies bei uns, dass wir andere so
behandeln, wie auch wir behandelt werden möchten“, erläutert unsere Inhaberin Nora Oelkers.
Natürlich gehört dazu auch ein offener und unvoreingenommener Umgang mit anderen Kulturen und
Nationalitäten. „Über das Programm Erasmus Plus haben wir zwei spanische Auszubildende sowie zwei
Auszubildende aus Ungarn, die im Rahmen ihrer Berufsausbildung ein Auslandspraktikum machen. Eine
unserer eigenen Auszubildenden wird im Mai ebenfalls ein Praktikum in Spanien absolvieren. Hinzu
kommen drei indonesische Azubis, die über das Projekt AuLiD bei uns sind. Wir beschäftigen damit derzeit
Mitarbeiter aus zwölf verschiedenen Nationen“, erläutert Hotelinhaber Josef Oelkers.
Damit sich die verschiedenen Mitarbeiter untereinander kennenlernen und um so insbesondere auch die
neuen Praktikanten aus Ungarn und Spanien sowie die Azubis aus Indonesien zu integrieren, hat sich unser Team eine besondere Aktion überlegt: „Unsere Auszubildenden haben nicht
nur für die Neuzugänge, sondern für alle Mitarbeiter, die derzeit im Hotel beschäftigt sind, einen
internationalen Food-Markt organisiert und umgesetzt. Alle Mitarbeiter konnten dafür Speisen aus ihren
eigenen Nationen vorbereiten, die Materialkosten haben wir natürlich übernommen. Das Probieren der
vielen Köstlichkeiten stand dabei im Mittelpunkt, es wurde aber auch viel geplaudert“, berichtet
Direktionsmitarbeiter Matthias Reuter.
Neben „Sarmale“ aus Rumänien, „Empadão de carne“ aus Portugal, „Mikate“ aus dem Kongo,
Frühlingsrolle, „Rendang“ und „Perkedel“ aus Thailand, Omelett und Milchreis aus Spanien gab es auch
etwas typisch Schwäbisches: Josef Oelkers bereitete Hacksteak mit Bärlauch und Maultaschen – die Rezepte
dafür stammen aus den Lehr- und Wanderjahren unseres Hotelchefs. „Mit dem Food-Markt wollten wir nicht
nur die Praktikanten und die ausländischen Azubis willkommen heißen und in unsere ‚RoWi-Familie’
einführen. Die Organisation des Events gab uns zudem die Möglichkeit, ein umfangreiches Projekt
gemeinsam durchzuführen“, so Sebastian Knappe, Hotelkaufmann-Azubi im zweiten Lehrjahr, der das
Food-Markt-Projekt geleitet hat. Jana Schalk, Ausbildungsbeauftragte im „Romantischen Winkel“, ergänzt:
„Uns ist es besonders wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter gut miteinander verstehen und Spaß an ihrer
Arbeit haben. Wir möchten unseren Auszubildenden, Studenten und Praktikanten zeigen, dass wir sie als
vollwertiges Mitglied unseres Teams anerkennen und wertschätzen. Gleichzeitig möchten wir sie dazu
ermutigen Verantwortung zu übernehmen, um gemeinsam Projekte aufzubauen und umzusetzen.“
unsere Azubis haben daher jedes Jahr mehrere Projekte, die sie eigenständig
umsetzen und so lernen, komplexe Events zu planen, vorzubereiten, umzusetzen und auszuwerten. Solche
Projekte machen eine Ausbildung bei uns abwechslungsreich und fördern gleichzeitig
die unterschiedlichen Begabungen jedes einzelnen. In den 40 Jahren seit Bestehen des „Romantischen
Winkels“ wurden bereits über 480 Fachkräfte erfolgreich ausgebildet. Am 1. August 2019 kommen zehn
neue Auszubildende hinzu. Weitere Bewerbungen sind noch möglich.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang