Romantischer Winkel
Finden Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Professionell kommunizieren mit Google+ Abonnieren Sie unseren RSS Feed Lesen Sie unsere Bewertungen Schauen Sie doch mal auf unserem Videoportal vorbei

Romantischer Winkel begrüßt 13 neue Lehrlinge - SPA & Wellness Resort Romantischer Winkel

die neuen Auszubildenden für die Berufe Hotelfach, Koch, Restaurantfach sowie Sp

SPA & Wellness Resort wirkt mit qualitativer Ausbildung dem Fachkräftemangel entgegen

In dem renommierten Wellnesshotel Romantischer Winkel in Bad Sachsa ist die Entscheidung gefallen: Insgesamt dürfen nun 13 engagierte junge Menschen ihre Ausbildung im August beginnen. Die Lehrstellen in dem Fünf-Sterne-Hotel, das innerhalb der letzten 35 Jahre bereits über 400 Fachkräfte ausgebildet hat, sind stets sehr gefragt – allein in diesem Jahr gingen mehr als 70 Bewerbungen ein, von denen 40 in die engere Auswahl kamen.

Die neuen Azubis starten ihr Berufsleben in den verschiedensten Bereichen des Hotels. So gibt es zwei angehende Köche, drei zukünftige Fachkräfte im Bereich Service (zwei Damen und einen Herren), zwei angehende Hotelfachfrauen, einen Hotelfachmann sowie eine Hotelkauffrau und einen Hotelkaufmann. Auch im Bereich Sport und Fitness gibt es insgesamt drei angehende Kauffrauen. „Bei uns ist es jedoch so vorgesehen, dass die Jugendlichen während ihrer Ausbildungszeit nicht ausschließlich in den ausbildungsspezifischen Abteilungen eingesetzt werden, sondern in sämtliche Tätigkeitsfelder des Hotels hineinschnuppern können“, ergänzt Hotelinhaberin Nora Oelkers.

Insgesamt sind in dem Hotel rund 130 Mitarbeiter beschäftigt. Somit stellt es nicht nur einen wichtigen regionalen Wirtschaftsfaktor dar, sondern stärkt gleichermaßen auch den heimischen Arbeitsmarkt. „Uns ist bewusst, dass wir als jahrelanger Ausbildungsbetrieb natürlich auch gesellschaftspolitische Verantwortung tragen“, erläutert Matthias Reuter, Direktionsassistent des „Romantischen Winkels“. „Daher sehen wir es auch als Selbstverständlichkeit, jungen Menschen nicht nur eine gute Ausbildung zu gewährleisten, sondern stets zu versuchen, sie – wenn möglich – weiterhin bei uns im Unternehmen zu halten und ihnen einen festen Arbeitsplatz zu sichern. Auf diesem Weg wollen wir zum einen die Zukunftschancen in der Region aufzeigen und zum anderen aktiv dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel entgegenwirken“, so Reuter.

Aber nicht nur die Region, sondern auch das Team selbst liegt der Inhaberfamilie des Wellnesshotels am Herzen. Sie achten sehr auf die hochwertige Ausbildung ihrer Mitarbeiter und bieten regelmäßige Workshops und Trainings mit externen Referenten an. Um beim Nachwuchs einen guten Ausbildungserfolg zu garantieren, gibt es das bewährte Patenkonzept des „Romantischen Winkels“, bei dem alle Azubis in ihrem jeweiligen Fachbereich einen erfahrenen Mitarbeiter als Paten bekommen. Diese Fachkräfte weisen die Azubis ein, lernen sie an und kontrollieren den Wissenstand.

„Zunächst geben wir den Neulingen jedoch im Rahmen einer vierzehntägigen Eingewöhnungszeit die Möglichkeit, in Ruhe in unserem Hotel anzukommen und sich bei uns zurechtzufinden. So üben wir beispielsweise in Rollenspielen den Umgang mit den Gästen. Neben der theoretischen Einführung werden die Lehrlinge zwischendurch immer wieder praktische Erfahrungen sammeln“, erklärt Reuter. Am Ende dieser Einweisung führen die Ausbilder mit jedem ein persönliches Bilanzgespräch, bei dem die Jugendlichen noch offene Fragen klären und somit mehr Sicherheit gewinnen können.