Romantischer Winkel
Finden Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Professionell kommunizieren mit Google+ Abonnieren Sie unseren RSS Feed Lesen Sie unsere Bewertungen Schauen Sie doch mal auf unserem Videoportal vorbei

SPA & Wellness Resort Romantischer Winkel

Kleinste Kochschule Niedersachsens lockt mit Partner-Kochkurs

Kochschule Partnerkochkurs

Kochschule lockt mit Kochkurs für Paare

Kochen macht Freude und ist kreativ. Schmeckt das zubereitete Gericht auch noch, ist dies die Krönung für jeden Koch. Genau dieses Gefühl kann man lernen! In Niedersachsens kleinster Kochschule „RoWissimo“ im Hotel Romantischer Winkel SPA & Wellness Resort in Bad Sachsa ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Patron des „Romantischen Winkels“ Josef Oelkers, selbst gelernter Koch, bietet unter dem Motto „Klein, aber fein!“ drei exklusive Themen-Kochkurse in gemütlicher Wohlfühlatmosphäre an. Der nächste Kochkurs findet am 8. Juli statt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die exklusive Kochschule befindet sich im neuen „Ferienhaus RoWissimo“ des Hotels Romantischer Winkel. In der Küche mit Kochinsel können Freunde, Kunden und Geschäftspartner in kleinen Gruppen von sechs bis zehn Teilnehmern einen lehrreichen Abend mit viel Spaß und tollen Tipps im Umgang mit feinen Zutaten verbringen. Im Anschluss an die Kurse wird gemeinsam das zubereitete Menü genossen. „Die vier bis fünf Kochkursstunden sind informativ und gleichzeitig amüsant gestaltet, da kommt garantiert keine Langeweile auf. Alle Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps von mir und erfahrenen Küchenprofis im Umgang mit ausgesuchten Zutaten, die ihnen beim alltäglichen Kochen in der privaten Küche helfen. Sie werden zu perfekten Gastgebern, die ihre Gäste mit feinen und harmonisch zusammengestellten Speisen überraschen“, verrät Hotelinhaber Josef Oelkers, der sein Handwerk selbst bei bekannten Küchenchefs gelernt hat, unter anderem beim Jahrhundert-Koch Eckart Witzigmann.

Bei den Kursen haben Hobbyköche und alle, die es noch werden wollen, die Qual der Wahl zwischen dem „Partner-Kochkurs“, dem „Kreativen Kochkurs“ sowie dem „Kochkurs für die jungen Wilden von morgen“, bei dem speziell neun- bis 14-Jährige in nur drei Stunden beim Kochen eines Drei-Gang-Menüs erste Erfahrungen mit Lebensmitteln sammeln und Freude am Kochen erleben können. Zwischendurch gibt es coole „Knigge-Tipps“ aus dem ABC des guten Gastgebers. Termine für Kochkurse können jederzeit direkt beim „Romantischen Winkel“ angefragt werden. „Sobald sechs Hobbyköche zusammenkommen, wird ein gemeinsamer Termin vereinbart. Wer also mit Freunden und Bekannten in gemütlicher Runde einen tollen Abend genießen will, für den sind unsere Kochkurse genau das Richtige“, erläutert Hoteldirektor Christian Schmidt. Zusätzlich finden regelmäßig feststehende Kochkurs-Termine statt.

Der nächste Termin ist der Partner-Kochkurs am Dienstag, dem 8. Juli ab 16.30 Uhr. „Bei diesem Kurs können sich die Damen einmal richtig entspannen und von ihren Partnern verwöhnen lassen“, so Josef Oelkers. Denn die Herrschaften bereiten gemeinsam mit viel Spaß und fachlich wertvollen Tipps vom Profi ein Vier-Gänge-Menü bestehend aus Vorspeise, Fisch- und Hauptgang sowie einem köstlichen Dessert zu. Beim anschließenden Candle-Light-Dinner sind die Partnerinnen dann herzlich eingeladen, sich – im kulinarischen Sinne – auf Händen tragen zu lassen. Jeder Kochkurs beginnt damit, dass köstliches frisches Brot gebacken wird.

Was genau gekocht wird, entscheidet Josef Oelkers gemeinsam mit seinem Team kurz vor dem Termin, denn saisonale Produkte aus der Region haben den besten Geschmack. „Wir legen bei unseren Produkten großen Wert auf Frische und Regionalität, weshalb wir zahlreiche Kontakte zu heimischen Erzeugern pflegen. Zum einen enthalten die Waren deutlich mehr Vitamine und auch ihr Geschmack ist wesentlich intensiver. Doch ein weiterer, wichtiger Aspekt besteht in der Stärkung der Region. Wer vor Ort kauft, tut etwas für den Erhalt von Arbeitsplätzen und aufgrund der geringen Transportwege natürlich auch für die Umwelt“, so der Patron.

Menüfolge

Beim kommenden Partner-Kochkurs könnte die Menüfolge beispielsweise aus einem „Feldsalat mit warmem Ziegenkäse vom Harzer Sophienhof und Birnenspalten“ als Vorspeise, gefolgt von einer „Harzer Forelle, gebraten in Limettenbutter und serviert auf Babyspinat“ bestehen. Als Hauptgang wäre ein „Filet vom Weiserind unter Senfkruste mit Kräuterseitlingen und Gratin Dauphinoise“ denkbar und zum krönenden Abschluss „Zweierlei Mousse au Chocolat, garniert mit heimischen Früchten der Saison“.

Die Partner-Kochkurse kosten 130 Euro pro Paar inklusive 4-Gang-Menü und Getränken, die Kreativen Kochkurse kosten 79 Euro pro Person inklusive 4-Gang-Menü und Getränken, und die Kochkurse für die jungen Wilden von morgen kosten 35 Euro pro Kind inklusive 3-Gang-Menü und Getränken. Anmeldungen sind telefonisch im Hotel Romantischer Winkel unter der Nummer 05523 / 304 0 oder direkt im Internet unter www.romantischer-winkel.de/de/kulinarik-genuss/kochschule-rowissimo.html möglich.

Weiterlesen

Wiesenheu - Rahmsuppe

Wiesenheu-Rahmsuppe

Mit unserer Wiesenheu-Rahmsuppe schmecken Sie die Natur und den Sommer. Unser Küchenteam vom Wellness Resort hat uns mal wieder ein Rezept von unserer aktuellen Karte verraten und für Sie zum Nachkochen aufbereitet.

Für 4-6 Personen

Zutaten:

  • 1 Hand voll frisches Wiesenheu
  • 8 dl Wasser
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • Butter zum Dämpfen
  • 200 g Kartoffeln, geschält, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 dl Weißwein
  • 1 Liter Gemüsebouillon
  • ¼ Zitrone, abgeriebene Schale
  • Salz, weisser Pfeffer aus der Mühle
  • 1,5 dl Vollrahm, steif geschlagen
  • Bergheu zum Garnieren


Zubereitung:

Das Heu mit Wasser aufkochen und den Topf von der Platte nehmen. Zugedeckt das Heu ca. eine Stunde ziehen lassen und im Anschluss absieben. 6 dl Sud beiseite stellen. Schalotten in Butter andämpfen, Kartoffeln beifügen und mitdämpfen. Mit Wein ablöschen, und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten köcheln. Den Heusud, die Gemüsebouillon und Zitronenschale beifügen und abschmecken. Die Suppe pürieren, in vorgewärmten Suppentassen anrichten und den Rahm darüber verteilen, mit Heu garnieren.

Eine Portion enthält:

Kcal 183
Eiweiss 2g
Fett 13g
Kohlenhydrate 9g

„Vorfahrt für Produkte aus der Region“

Ganz nach diesem Motto verarbeiten wir in der Suppe die Kartoffeln vom Biolandbetrieb Penk, unserem neuen regionalen Partner aus der Nähe von Northeim. Neben Gemüse und Erdbeeren produziert der Familienbetrieb auch Eier und seit Januar 2014 leben vier Ferkel, die in Freilandhaltung gehalten werden, auf dem Hof. Weitere Informationen über den Biolandbetrieb Penk gibt es per Internet unter www.biolandbetrieb-penk.de oder am 15.06.2014 im Rahmen des „Tages des offenen Hofes“.

Weiterlesen

Spargelschälen für einen guten Zweck!

Spargel schälen

Spenden-Tradition

Schon zu einer festen Tradition ist das von Thorsten Schwarz, Inhaber des Edeka-Marktes Bad Sachsa, jährlich initiierte „Spargelschälen für einen guten Zweck“ geworden. Auch dieses Jahr stellten sich Inhaber, Geschäftsführer sowie Küchenchefs aus Bad Sachsa der Herausforderung und schälten den gestrigen Tag lang den frisch eingekauften Spargel der Kunden. Pro Kilo und Schäler wird 1 € gespendet.

Diesmal gehen die Spenden an den Kindergarten in Walkenried.

Spargel schälen für den guten Zweck
Spargel-Schale für den guten Zweck
Spargel Schälen für Spenden
Weiterlesen

Vorfahrt für Produkte aus der Region: Romantischer Winkel kocht ab sofort nach „Slow-Food“-Kriterien

Romantischer Winkel bei Slow-Food Deutschland

Mitglied bei „Slow Food Deutschland“

Wer weiter denkt, kauft näher ein: Schon früher legte die Genussküche des Hotels Romantischer Winkel SPA & Wellness Resort in Bad Sachsa großen Wert auf Regionalität, denn saisonal und erntefrisch schmeckt einfach am besten und stärkt zudem noch die Region. Kein Wunder also, dass das beliebte Wellnesshotel nun konsequenterweise auch der Non-Profit-Organisation „Slow Food Deutschland“ beigetreten ist, die die gleichen Werte vertritt. Ab sofort werden die Zutaten noch stärker nach regionalen, saisonalen und ökologischen Kriterien ausgewählt und die neue Speisekarte klingt jetzt noch verlockender! Vorfahrt für Produkte aus der Region.

Wem läuft bei „Carpaccio vom Weiderind aus dem Bioland Betrieb Gut Uehrde mit Wiesenkräutern, Radieschen-Sprossen und Friseespitzen“ oder bei „Ziegenfrischkäse aus dem Harz vom Sophienhof mit frischen Gartensalaten und Früchten der Saison mit in Honig karamelisierten Kernen der Imkerei Monika Liesegang“ nicht das Wasser im Munde zusammen? Welches Männerherz schlägt nicht höher beim Gedanken an den sogenannten „Harzburger“, zubereitet mit herzhaft gewürztem Wildhack aus der heimischen Wildmanufaktur Bauer im Bagel begleitet von saftigem Rotkohlsalat, wilder Rauke und Kräutern an einer schmeichelnden Preiselbeersauce und Süßkartoffelsticks? Wie diese neuen Gerichte auf der Speisekarte des Restaurants im „Romantischen Winkel“ beweisen, schmecken regionale und saisonale Produkte wunderbar. Zugleich sind sie gesund, gut für die Umwelt und stärken die Region.

„Unsere Unternehmensphilosophie ist schon seit langem, möglichst nachhaltig zu handeln. Daher erzeugen wir bereits eigenen Strom und eigene Wärme mit unserem Blockheizkraftwerk. Doch natürlich ist es auch wichtig, in anderen Bereichen ebenso verantwortungsbewusst zu handeln“, erläutert Hotelinhaber Josef Oelkers. „Der Beitritt zu Slow Food Deutschland war für uns daher absolut naheliegend, zumal wir bereits zuvor vermehrt regionale und saisonale Speisen, zwei Grundgedanken des Slow Food-Konzeptes, in unserem Restaurant verwendet haben, denn frische, reife Produkte schmecken viel besser als beispielsweise wässrige Erdbeeren oder Tomaten, die statt in der prallen Sonne auf weiten Transportwegen in Folie verpackt gereift sind“, so Josef Oelkers weiter. „Ein weiterer Aspekt, der uns am Herzen liegt, ist natürlich auch die Stärkung der Region. Wer vor Ort kauft, tut etwas für den Erhalt von Arbeitsplätzen und aufgrund der geringen Transportwege natürlich auch für die Umwelt. Ganz nebenbei haben frische, natürlich gereifte Lebensmittel meistens auch noch deutlich mehr Vitamine und gesunde, aber schmackhafte Speisen gehören nach unserem Verständnis ganz selbstverständlich zu einem Wellnesshotel dazu“, ergänzt Hotelinhaberin Nora Oelkers.

Die Umstellung auf Slow Food war für den „Romantischen Winkel“ daher relativ problemlos. Das Team des Hotels hat zahlreiche weitere Kontakte zu regionalen Erzeugern geknüpft. Wichtig war hierbei vor allem auch, dass die Lebensmittel gemäß den Slow-Food-Kriterien auch traditionell in handwerklicher Art hergestellt werden und frei sind von gentechnisch veränderten Rohstoffen sowie Zusatz- und Aromastoffen. „Wir verwenden nun beispielsweise in vielen unserer Gerichte sowie bei unserem beliebten Harzer Frühstücksbüffet Ziegenkäse von der Ziegenalm aus Sophienhof, Harzer Weiderind vom Biolandbetrieb Gut Uehrde in Osterode, Honig von der Harz-Imkerei aus Osterode, Harz-Senf aus Quedlinburg, frisches Fassbier aus der Altenauer Brauerei im Oberharz und sogar Wein aus dem Harz vom Winzer Kirmann aus Westerhausen“, erläutert Christian Schmidt, Direktor des „Romantischen Winkels“. Bei den genannten Weinen handelt es sich um unverwechselbare Rebensäfte, die dank des vom Harz geschützten milden Klimas dieser Weinbauregion und des lehmigen Bodens mit hohem Steinanteil zustande kommen. Die regionalen Erzeuger werden künftig auch selbst namentlich auf der Speisekarte erwähnt, um so mehr Transparenz und Vertrauen für die Gäste zu schaffen. „Es schmeckt gleich viel besser, wenn man weiß, woher ein Lebensmittel stammt. In Zeiten vermehrter Lebensmittelskandale ist das nicht ganz unbedeutend. Schön ist dabei, dass Regionalität auch dem Geldbeutel nicht schadet, denn wir mussten unsere Preise mit der Umstellung auf Slow Food nicht erhöhen“, berichtet Josef Oelkers.

Bauernmarkt

Damit sich Hotelgäste künftig auch ein „Stück Slow Food“ mit nach Hause nehmen können, findet ab sofort im Hotel immer sonntags ein kleiner Bauernmarkt statt, bei dem Gäste die regionalen Produkte kaufen können. Parallel dazu bieten die Erzeuger natürlich auch Verkostungen an, beispielsweise mit Honig oder Käse aus dem Harz. „Wir planen zudem auch Vorträge der Erzeuger zu den jeweiligen Themen. Denn wer weiß beispielsweise schon, dass eine Biene im Jahr 25.000 Kilometer weit fliegt oder welche gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe Honig hat“, so Nora Oelkers.

Weiterlesen

Geladene Gäste, prickelnder Sekt, bunte Mode und Shoppen nach Herzenslust – die 4. RoWi Ladies Night

Ladies Night mit Nora Oelkers

Ladys Night im Romantischen Winkel

Geladene Gäste, prickelnder Sekt, bunte Mode und Shoppen im Südharz

Über 40 Damen folgten der Einladung zu einem Abend unter Freundinnen. Empfangen wurden die Ladies mit Prosecco und kleinen Häppchen und dann von Frau Oelkers und unserer Boutique-Leiterin Tanja Becker feierlich zu dieser Auszeit aus dem Alltag begrüßt.

Ablauf des Abends

Ein bereichernder RoLigio-Impuls zum Thema „Einfach mehr Lebensfreude“ startete das Programm des Abends mit praktischer Inspiration für mehr Freude am Leben.

Im Anschluss zeigten einige unserer Mitarbeiterinnen die schönsten Stücke der neuen Frühjahrs- und Sommerkollektion der RoWi-Boutique von sportlich lässig bis wundervoll elegant. Natürlich mit passend abgestimmten Accessoires wie Tüchern, Gürteln, Modeschmuck und Handtaschen. Zum Abschluss weihten unsere Kosmetik-Spezialistinnen die Damen in die Geheimnisse der Perfekten Hand- und Fußpflege ein und zeigten die neuesten Trends der dekorativen Kosmetik für die kommende Barfuß-Saison.

Bis nach 21.00 Uhr wurde dann nach Herzenslust fröhlich geshoppt, in der Boutique sowie im RoWital-Center. Wie bei jedem Event werden die Eintrittsgelder einem guten Zweck zugeführt.

Ladies Night im Romantischen Winkel
Ladies Night mit Tanja Becker
Publikum der Ladies Night
Weiterlesen

Romantischer Winkel für Altenauer Bier

Altenauer Bier RoWi

Altenauer Bier im RoWi

Ab sofort genießen Sie bei uns auch frisch gezapftes Altenauer Pils aus dem Oberharz.

Der Artikel zur Zusammenarbeit

Zum Start der gemeinsamen Zusammenarbeit mit der Altenauer Brauerei gab es eine kleinen Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Wölti Postille.

Weiterlesen

Romantischer Winkel wird immer grüner!

Der RoWi wird grün

Blockheizkraftwerk spart jährlich rund 230 Tonnen CO2 ein

Seit 35 Jahren verwöhnt das Hotel „Romantischer Winkel SPA & Wellness Resort“ in Bad Sachsa nun schon seine Gäste. Seit Kurzem produziert das Hotel dank eines eigenen Blockheizkraftwerks sogar Strom und Wärme selbst und spart damit pro Jahr rund 230 Tonnen Kohlendioxid ein. Der Romantische Winkel wird einfach immer grüner. Damit geht das beliebte Wellnesshotel in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit mit gutem Beispiel voraus. In den nächsten Jahren wollen die Hotelinhaber Nora und Josef Oelkers die Energiewende im „Romantischen Winkel“ noch weiter unterstützen.

Mit unserem Blockheizkraftwerk folgen wir konsequent unserer Unternehmensphilosophie, die sich der Nachhaltigkeit und Regionalität verpflichtet“, erläutert Josef Oelkers. „Mit der Anlage beheizen wir zum großen Teil die Hotelanlage und erzeugen zusätzlich jährlich rund 430.000 Kilowattstunden an Strom selbst. Davon speisen wir dann meist nachts insgesamt 4.000 Kilowattstunden ins öffentliche Stromnetz ein. Durch die konsequente Nutzung der Abwärme können wir in den Sommermonaten sogar den kompletten Wärmebedarf des Hotels abdecken. Das bringt enorme Ersparnisse. Unser Haus sorgt damit jährlich für eine Reduktion der klimaschädlichen Kohlendioxidemissionen um 229,8 Tonnen “, ergänzt Christian Schmidt, Direktor des „Romantischen Winkels“.

Auch die Villa wurde angeschlosssen

In diesem Frühjahr hat das Hotel auch seine historische und originalgetreu restaurierte Villa an das Blockheizkraftwerk angeschlossen. Damit sind alle fünf Gebäudeteile des „Romantischen Winkels“, also der See-Flügel, der Turm-Flügel, der Lifestyle-Flügel, die Villa Vida und der Toskanische Flügel, an die moderne Kraft-Wärme-Kopplungsanlage angeschlossen. Des Weiteren wurden mittlerweile alle Heizungspumpen auf Hocheffizienzpumpen umgerüstet. Diese leistungsgeregelte Technik bringt allein eine Energieersparnis, gegenüber den alten Pumpen von nahezu 82%. „Das Blockheizkraftwerk mit seiner modernen Brennwerttechnik hat eine Wärmeleistung von 100 Kilowatt und eine elektrische Leistung von 50 Kilowatt und wird kombiniert mit einem sechs Kubikmeter fassenden Warmwasserspeicher als Puffer von einer hochmodernen Steuerung geregelt“, berichtet Josef Oelkers. „Dank der Eigenstromproduktion durch unsere Kraft-Wärme-Kopplungsanlage konnten wir unseren Strombedarf im letzten Jahr um über 314 Megawattstunden im Vergleich zu 2011 reduzieren. Das entspricht einer Ersparnis des kompletten Jahresstrombedarfs von 143 Einfamilienhäusern. Durch das BHKW haben wir unsere Stromkosten beachtlich gesenkt und tun gleichzeitig auch noch etwas für die Umwelt“, freut sich Hoteldirektor Schmidt. „ Wir haben bis heute 168.750 € in Energieeffiziente Maßnahmen investiert, die sich in 40 Monaten amortisieren werden“, so Josef Oelkers. Doch damit nicht genug. In den nächsten Jahren wird das Hotel weiter in sein Energiesystem investieren. So soll beispielsweise das Hotelrestaurant eine Teilklimatisierungsanlage, eine sogenannte Adiabatik-Kühlung erhalten, die Lüftungsanlagen im Schwimmbad und der Hotelküche sollen durch neue energieeffizientere Anlagen ersetzt werden.
 

Weiterlesen

Zukunftstag im Romantischen Winkel

Zukunftstag für Jugendliche

Zukunftstag für Jugendliche

Heute nutzten 7 Kinder von Schulen aus Bad Sachsa und Herzberg die Möglichkeit anlässlich des Zukunftstages einen Einblick hinter die Kulissen eines Hotelablaufes zu bekommen. So lernten die Schüler nach einer anfänglichen Begrüßung im Rahmen einer Hausführung die Räumlichkeiten kennen.

Um die anfallenden Tätigkeiten in den einzelnen Abteilungen zu erleben, durften sie selbst Hand anlegen. So wurden sie von den einzelnen Abteilungsleitern des Kinderclubs, der Etage, des Restaurants, der Boutique, der Küche, der Wellnessabteilung, des Front-/ Back-Office und der Haustechnik empfangen und erhielten einige Hintergrundinformationen über die jeweiligen Bereiche.

Im Restaurant mixten sie sich Ihren eigenen Vitamin-Cocktail um für den Wettbewerb im „Bettenbeziehen“ auf der Etage gewappnet zu sein. Anschließend durften sie sich beim Zubereiten eines 3-Gänge-Menüs als Köche versuchen. Am selbst eingedeckten Tisch ließen sich die Teilnehmer ihre Kreation schmecken.

Nach der Stärkung entspannten sie bei einer wohltuenden Rückenmassage um anschließend im Licht- und Klangraum ihre Eindrücke zu reflektieren.

Das „Beste“ gab es zum Schluss

Bei der abschließenden Feedbackrunde wurde jedem Teilnehmer eine kleine Präsenttüte mit Aufmerksamkeiten des Hauses überreicht.
 

Housekeeping
Präzision beim Decken der Tische
Cocktails zubereiten
Speisen zubereiten
Weiterlesen

Pflege und Entspannung mit der Kraft natürlicher Kräuter

Pflegeprodukte ADA

Pflegeprodukte der Marke ADA

Da wir immer auf der Suche nach etwas Neuen für unsere Gäste sind, freuen wir uns, Ihnen unsere besonderen Pflegeprodukte der Premiummarke ADA, die Sie auf den Zimmern und im SPA-Bereich finden, präsentieren zu können.

Diese Produkte sind auf unser eigens entwickeltes und mehrfach ausgezeichnetes Lebens- und Gesundheitskonzept RoLigio® abgestimmt und enthalten Kräuterauszüge von Rosmarin, Melisse und Thymian, die hervorragend für Entspannung und Lockerung des Körpers geeignet sind.

Mit der Kraft natürlicher Kräuter können Sie entspannt in den Alltag zurück kehren.

Spüren Sie RoLigio®!

Weiterlesen

Zu Gast bei Kollegen

Kollegen aus anderen Hotels bei uns

Der Junge DEHOGA zu Gast

Auf Initiative eines ehemaligen Auszubildenden, der mittlerweile im elterlichen Betrieb mitwirkt, hatten wir in der letzten Woche die Mitglieder des Jungen DEHOGA’s Niedersachsen und deren Familie bei uns zu Gast. Der "Junge DEHOGA" ist ein lockerer Zusammenschluss von jungen Gastronomen und Hoteliers im Alter bis Anfang/Mitte 40 im DEHOGA Niedersachsen.

Von Sonntag bis Dienstag nutzten unsere Kollegen unsere Angebote im Wellness Resort zum Entspannen und Relaxen und lernten den Romantischen Winkel und seine über 3 Generationen bestehende Geschichte und Entwicklung genauer kennen.

Eine Auszeit

Die regelmäßigen Treffen sind nicht nur eine willkommene Auszeit vom Unternehmerdasein, sondern dienen auch dem intensiven Austausch untereinander. Dafür hatten die Teilnehmer besonders bei der geführten Wanderung mit Herrn Josef Oelkers ausreichend Gelegenheit. Traditionell durfte bei dieser Wanderung natürlich eine typische Harzer Jause nicht fehlen.

Wir freuen uns sehr, dass wir diesmal die Gastgeber sein durften und wünschen für die eigenen Projekte und Unternehmungen weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen.

Austausch der jungen Hotelliers
Familie Oelkers mit der Jungen DEHOGA
Wanderung mit Josef Oelkers
Harzer Jause nach der Wanderung
Weiterlesen
zurück
weiter
45678910111213
Zum Seitenanfang